Ehrenvorsitzender 

Heinz Enstipp (*29.09.1932   †22.05.2002 )

Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande  

 

Heinz Enstipp wurde am 29.09.1932 in Königsberg/ Ostpreußen geboren. Nach Jahren von Krieg und Vertreibung kam Heinz Enstipp zu seinen Verwandten nach Nöpke bei Hannover. Nachdem er seine Lehre als Schreiner abgeschlossen hatte, kam Heinz Enstipp nach Bochum, um auf der Zeche Robert Müser zu arbeiten. Nachdem die Zeche Robert Müser geschlossen wurde, setzte Heinz Enstipp seinen beruflichen Werdegang auf der Schachtanlage Grimberg 3/4 in Bergkamen fort.  Bereits 1956 trat Heinz Enstipp dem Knappenverein "Glück - Auf" Bochum Werne bei. Dort war er seit 1974  1. Vorsitzender und leistete über 30 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit. Heinz Enstipp war nicht nur in Bochum, bekannt sondern eine große Persönlichkeit in der Knappenszene. Er wirkte seit 1974 als Beisitzer im Landesvorstand des Landesverbandes der Berg - und Hüttenvereine von NRW mit. Über zwei Jahrzehnte war Heinz Enstipp auch im südwestfälischen Knappenring tätig. Für seine Verdienste erhielt Heinz Enstipp 1987 die silberne und 1994 die goldene Verdienstmedaille des Landesverbandes der Berg- und Hüttenvereine NRW.  Seine ausgezeichnete Vereinsarbeit wurde nicht nur vom Knappenverein "Glück - Auf" Bochum - Werne und dem Landesverband der Berg- und Hüttenvereine Nordrhein- Westfalen honoriert, sondern auch von der Bundesrepublik Deutschland. Als ihm im Frühjahr 1998 das Bundesverdienstkreuz am Bande im Namen des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog  und der Bundesrepublik Deutschland von unserem Oberbürgermeister und Ehrenmitglied Ernst - Otto Stüber überreicht wurde. Nach so vielen  Jahren Vereinsarbeit und vor allem Vorstandsarbeit, trat Heinz Enstipp im Jahr 2000 von seinem Amt des 1. Vorsitzenden zurück und wurde einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des Knappenvereins gewählt. Seine Nachfolge trat sein Sohn Uwe Enstipp an. Leider verstarb Heinz Enstipp am 22.05.2002 im Alter von nur 69 Jahren an den Folgen einer schweren Erkrankung. Bei seiner Beerdigung waren über 200 Knappen anwesend, um Heinz Enstipp sein letztes Geleit zu geben.